Von der "LVI" zu "ProVelo.lu"

Die Geschichte unserer Organisation


Am 4. Oktober 1984 fand in Luxemburg eine von der Stadtsektion des Mouvement Ecologique organisierte Fahrraddemo statt. Diese Demo gilt als Geburtsstunde unserer Organisation, die heute unter dem Namen ProVelo.lu bekannt ist.

Anfängliches Ziel war es eine Vereinigung zu gründen, die rein die Interessen der Radfahrer in Luxemburg wiederspiegeln sollte. Am 29. März 1985 wurden dann die Statuten der „Lëtzebuerger Vëlos Initiativ“ unterschrieben. Erster Präsident war der Ingenieur Paul Faber , der bis heute noch in den Reihen unseres Comités wiederzufinden ist.  Frühe Mitglieder sind vor allem ehemalige Studenten, die in den 80er Jahren die Fahrradkultur in anderen Grosstädten erlebt hatten und die gleiche Energie in Luxemburg noch vermissten.

Manifestationen waren ein fester Bestandteil der Organisation von Anfang an – von 1984 bis 1997 fand jährlich eine Demonstration statt. Im Mittelpunkt stand vor allem das gemeinsame, ungefährdete Radfahren, aber auch das unterstreichen politischer Forderungen durch konkrete, teils provokative Aktionen.

Ebenso emblematisch für unsere Organisation ist das Infoblatt „LVI Info“ das ein erstes Mal im Jahr 1986 herauskam und die Mitglieder über die Aktivitäten der LVI, über öffentliche Projekte und über positive Beispiele von Radprojekten aus dem Ausland informiert.

Auch im Freizeitbereich sind ehrenamtliche Mitarbeiter unserer Organisation schon längere Zeit aktiv : Seit mehr als 25 Jahren bieten wir unseren Mitgliedern und Freunden Radtouren in- und ausserhalb von Luxemburg an.

Flugblatt zur Gründungsversammlung der LVI im Jahr 1984

Erste Kontakte mit europäischen Partnerorganisationen hatte die LVI schon sehr früh : Seit 1985 ist sie teil der 1983 gegründeten European Cycling Federation („ECF“). Auf den grossen Radmessen Europas sind wir seit mehr als 10 Jahren schon vertreten – in Bonn war die LVI z.B. das erste mal 2010 mit dabei. 

Seit 2016 ist die aktuelle Präsidentin Monique Goldschmit im Amt. Der ProVelo Vorstand besteht aktuell aus neun ehrenamtlichen Mitgliedern, während das Büro aus vier fest angestellt Mitarbeiter*innen zählt, die allesamt die Arbeit rund um das Fahrrad vorantreiben.

2020 wurde auf dem offiziellen Kongress beschlossen, sich nach aussen hin neu zu orientieren, mit neuem Logo und neuem Namen. Aus der „LVI“ wurde „ProVelo“ – die neue Identität sollte der multikulterellen und mehrsprachigen Radfahrerschaft in Luxemburg gerecht werden.

Vor allem in den letzten Jahren hat auch Luxemburg einen Fahrradboom erlebt was sich auch in unseren Mitgliederzahlen wiederspiegelt. Von 2010 bis 2022 ist die Zahl unserer Mitglieder von 1000 auf fast 1800 angestiegen.

Das LVI Comité im Jahr 2002, als die ECF ihre Generalversammlung in Luxemburg abhielt